MS-Spiel U 14 ASK Loosdorf - SC Herzogenburg 2:9 (0:3)

Trotz einiger Ausfälle deklassierte unsere U 14 den ASK Loosdorf auf deren Anlage mit 9:2. Bravo, Burschen!

Torschützen: 4x Jan Giller, 2x David Krapf, 2x Gabriel Pöcksteiner, 1x Jan Geitzenauer

Kurzer Spielbericht unter "weiter zum ganzen Eintrag".


Der Regen der letzten Tage zog auch am Loosdorfer Rasen nicht spurlos vorbei und dementsprechend war das Geläuf tief, als der Schiedsrichter die Partie anpfiff. Unsere U 14 begann sehr druckvoll und nahm das Zepter in die Hand. Einem tiefen Pass von Burak Eren folgt ein nicht zu bremsender Jan Giller, der den Keeper wunderbar umkurvt und zum 1:0 einnetzt. Unsere Youngstars ruhten sich nicht auf der Führung aus, sondern agierten weiterhin druckvoll nach vorne. An der Strafraumgrenze zierkelt Seyyid Ismailcebioglu das Leder auf dem Luftweg exakt zu Jan Giller, der seinen Doppelpack per platziertem Abschluss schnürte. Die Gastgeber kamen selten in unseren Gefahrenberich. Das lag v.a. an unserer Verteidigungskette, welche bestens von Patric Oberwegner und Ayer Abdurrahman geleitet wurde. Ebenso brillierten Erek Riesenhuber und David Prochazka mit gutem Stellungsspiel am Flügel. Nach rund 30 Minuten bekam das Publikum die unschönste Szene der Partie zu sehen. Jan Giller wurde in vollem Lauf vom Kapitän der Hausherren zu Fall gebracht. Als "letzter" Mann wäre dies mit einer reinroten Karte in der KM zu werten gewesen. Hier zückt der Schiedsrichter die Blaue Karte. Unser Goalgetter musste den Platz vorübergehend zur Behandlung verlassen. David Krapf dringt von links in den Strafraum ein und legt uneigennützig auf Gabriel Pöcksteiner quer. Souverän verwandelt bejubelt unser Team das 3:0. 2 Einschussmöglichkeiten durch Nico Pless blieben leider ungenutzt. Somit wanderten unsere Akteure mit einer 3:0-Führung in die Katakomben.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Charakter dieser Begegnung. Auf die teils sonderbaren Rufe des Loosdorfer Betreuers wussten unsere Farben die passende Antwort zu geben. Ömer, Burak Eren und Seyyid Ismailcebioglu glänzten im Mittelfeld. Nach nur 2 Minuten erhöhte Gabriel Pöcksteiner auf 4:0. Fortan kreierten unsere Youngstars immer wieder Spielzüge, welche die Heimischen ins Schwitzen brachten. David Krapf per Lattenpendler und abermals Jan Giller machten "den Deckel endgültig drauf". Nun wurde durchgewechselt. Während Maurice Tauchen seine Fähigkeiten zwischen den Pfosten beweisen durfte, wechselte Jan Geitzenauer vom Tor  aufs Feld und verstärkte unsere Offensive. Den beiden Treffern der Heimischen folgten noch 3 Stück unserer Farben. David Krapf mit einem prachtvollen Weitschuss, Jan Giller und Jan Geitzenauer sorgten für den hocherfreulichen 9:2-Endstand.

Unter Rücksichtnahme der Ausfälle und des hiermit verjüngten Teams - nicht weniger als 6 Spieler waren um 1 Jahr jünger - ist diese Leistung nicht hoch genug einzuschätzen. "Wir als Trainerteam sind sehr stolz auf unsere Jungs", resümieren Horst Giller und Michael Gruber und freuen sich schon auf die nächste Partie am kommenden Freitag!




von Manuel Figl, 19.10.2020