Testspiel SC Herzogenburg - SC Brunn/Gebirge 2:7 (0:3)

U 23: 2:6 (1:1) Tore: Eryilmaz, Hosseini

Nach seinem verletzungsbedingten Ausfall absolviert Raffael Hartl heute seine ersten Einsatzminuten im Dress unserer U 23. Hierbei stellt er seine Qualitäten immer wieder zur Schau und sorgt speziell in der Anfangsphase für ordentlichen Betrieb im Brunner Strafraum. So streicht ein Abschluss - nach einem sehenswerten Antritt - nur knapp über die Querlatte, während ein Kopfball nur durch einen blitzartigen Reflex des Keepers pariert werden kann. Den Führungstreffer unseres Teams markiert Ömer Eryilmaz nach einem Corner. Kurz vor dem Seitenwechsel kommen die Brunner relativ einfach zum Ausgleich, ehe sie zwei schnelle Treffer in Durchgang 2 nachlegen und die Partie zu ihren Gunsten kippen. Auch Ahmad Hosseinis zwischenzeitliches Anschlusstor ändert nichts mehr an der schlussendlich deutlichen Niederlage.

Kader KM: Dietl; Mühlbacher, Steinwendtner, Lacic; Leimhofer, Brcak, Heiderer, Fürst F., Pikulik; Ersoy, Jankto
Ziselsberger, Hofbauer, Fürst E., Hartl

Kurzer Spielbericht der KM mit allen Treffern und den "knackigsten Szenen" unter "weiter zum ganzen Eintrag".


6. Minute: Die Gäste aus dem Industrieviertel zeigen erstmals ihre Qualitäten im Angriffsspiel. Ein Sportskamerad sprintet über das halbe Feld, ehe er nach links außen ablegt. Sein Kollege scheitert im „Eins-Gegen-Eins“ an Reinhard Dietl.

13. Minute: Einen Freistoß auf der rechten Außenbahn erarbeiten sich die Brunner. Diesen zirkelt der Schütze mit Effet ins Zentrum, wo der Stürmer am höchsten steigt und die Kugel wuchtig zum 0:1 einköpft.

15. Minute: Wiederum blicken alle Augenpaare gespannt auf den rechten Flügel, als dessen Hereingabe einen Abnehmer auf Höhe des Elfmeterpunktes findet, welcher das Leder mit einer einzigen Berührung knapp an der linken Stange vorbei jagt.

17. Minute: Nach einem Ballgewinn folgt der Heber in den Lauf des vordersten Angreifers. Dieser scheitert abermals an der guten Parade unseres Kapitäns.

19. Minute: Kurz darauf muss sich Reinhard Dietl im dritten „Eins-Gegen-Eins“ erstmals geschlagen. Mit viel Ruhe umkurvt der Brunner unseren Rückhalt, ehe er staubtrocken zum 0:2 abschließt.

22. Minute: Benjamin Steinwendtner fängt einen Pass im Mittelfeld ab und leitet das Leder auf Norbert Jankto weiter. Unsere Nummer 9 zeigt drei Verteidigern ihre Grenzen auf, ehe seine Flanke auf Ivan Pikuliks Stirn um den Tick zu hoch ausfällt. So segelt das Runde übers Eckige.

33. Minute: Wiederum stehen die beiden eben genannten Protagonisten im Mittelpunkt. Benjamin Steinwendtner auf Norbert Jankto, der nun selbst aus halbrechter Position abzieht. Der Keeper lenkt das Spielgerät über die Toroutlinie.

43. Minute: Ein kurz abgespielter Corner samt anschließender Flanke vom linken Strafraumeck mutiert zur idealen Vorlage für einen aufgerückten Brunner, der den Ball per Kopf in die Maschen bugsiert. Neuer Spielstand: 0:3.

Halbzeitstand: 0:3.

51. Minute: Ein „schwacher Moment“ im Aufbauspiel rächt sich beinahe, hätte Reinhard Dietl den Drehschuss aus rund 11 Metern nicht dank eines starken Reflexes mit seinem rechten Fuß entschärft.

57. Minute: Brunns linker Flügelflitzer kredenzt dem Publikum seine Antrittsschnelligkeit, die mit einem direkten Duell mit unserem Keeper „belohnt“ wird. Seelenruhig schiebt er zum 0:4 ein.

59. Minute: Norbert Jankto mit dem Stangler ins Zentrum. Dort verfehlt Hakan Ersoy hauchdünn.

62. Minute: Eine Flanke von Florian Heiderer wird immer länger und länger und bringt den Brunner Keeper in ärgste Bedrängnis. Seine Abwehr landet direkt vor den Füßen Hakan Ersoys, der zum 1:4 abstaubt.

66. Minute: Das 1:5. Aus rund 20 Metern versenkt ein Akteur der Industrieviertler das Leder knapp unter dem linken Kreuzeck.

74. Minute: Unsere Nummer 9 steckt auf Hakan Ersoy durch, welcher den Ball vorm Brunner Schlussmann erreicht, um anschließend auf 2:5 zu verkürzen.

76. Minute: Mit einem halbhohen Abschluss ins linke Eck egalisieren die Gäste das Ergebnis der U 23-Partie. Neuer Spielstand 2:6.

79. Minute: Um wenig später noch einen Treffer nachzulegen. Ein wiederum äußerst platzierter Schuss beschert dem Team aus der 2. Landesliga Ost das 2:7.

83. Minute: Florian Heiderer schickt Raffael Hartl in den Sechzehner.Unsere Nummer 12 visiert die rechte Hälfte des Tornetzes an, doch der Goalie verhindert einen Torerfolg unseres Rückkehrers.

Endstand: 2:7.




von Manuel Figl, 10.08.2019