Testspiel SC Herzogenburg - SV Sierndorf 1:1 (0:1)

Den heutigen Probegalopp gegen den SV Sierndorf beschließt unsere Elf mit einem 1:1.

Kader: Dietl; Mühlbacher, Steinwendtner, Lacic; Brcak, Leimhofer, Heiderer, Fürst F., Pikulik; Ersoy, Jankto;
Pauser, Harauer, Hofbauer, Saliji

Kurzer Spielbericht mit allen Treffern und den "knackigsten" Szenen unter "weiter zum ganzen Eintrag".


4. Minute: Hakan Ersoy mit dem Gedanken eines Stanglpasses. Dessen Umsetzung serviert ein Sierndorfer direkt vor die Füße Norbert Janktos, der auf den freistehenden Ivan Pikulik ablegt. Unsere Nummer 10 jagt das Leder aus gut 11 Metern über die Querlatte.

13. Minute: Einen Vorwärtspass der Weinviertler fängt Benjamin Steinwendtner ab, ehe er den Versuch aus rund 30 Metern wagt. Die Kombination aus Schuss und Heber über den Keeper segelt aufs rechte Kreuzeck zu und verfehlt es schlussendlich nur knapp.

14. Minute: Die kurze Eckball-Variante führt zu einer Flanke von Denis Lacic, deren Abnehmer in Person von Norbert Jankto am langen Pfosten lauert. Die Volley-Abnahme gerät um den Tick zu hoch und schlägt im Fangnetz ein.

17. Minute: Dank eines perfekten Timings verkürzt Reinhard Dietl den Winkel ideal und vermiest dem Schützen die Vorführung seines Torjubels.

22. Minute: Einmal zu viel Raum und Norbert Jankto nutzt dies beinahe perfekt aus. Mit Tempo läuft er auf den Goalie zu, welcher seine Farben mit einer Abwehr durch seine unteren Extremitäten vor einem Gegentreffer bewahrt.

23. Minute: Andrej Brcak schlägt einen hohen Ball in unsere Sturmspitze. Zwei Sierndorfer behindern sich gegenseitig, sodass unsere Nummer 9 das Spielgerät ins Zentrum geleitet. Sein Abschluss von der Strafraumgrenze wird über die Toroutlinie geblockt. Aus dem anschließenden Corner entsteht ein Schuss von Florian Leimhofer, der sein Ziel hauchzart verfehlt.

36. Minute: Hoher Wechselpass auf den rechten Flügel. Der nimmt sich das Leder elegant mit, sodass der Sturmpartner seinen folgenden Stanglpass von der Grundlinie nur noch aus kurzer Distanz zum 0:1 über den weißen Kreidestrich drücken muss.

Halbzeitstand: 0:1.

46. Minute: Ein Schuss Florian Heiderers aus halbrechter Position rauscht am rechten Kreuzeck vorbei.

47. Minute: Norbert Jankto kredenzt dem Publikum seine Stärke im temporeichen Antritt und schüttelt seinen Bewacher am linken Flügel mühelos ab, ehe er in den Sechzehner zieht. Jeder rechnet mit einem Querpass, doch unsere Nummer 9 entscheidet sich für den Abschluss aufs kurze Eck. Beinahe hätte dieser Überraschungs-Moment Früchte abgeworfen, wäre die Kugel nicht von der Stange auf die „falsche“ Seite gesprungen.

54. Minute: Eine rasche Kombination ermöglicht Fabian Fürst das hohe Zuspiel auf Norbert Jankto, welcher jedoch nicht mehr genügend Druck hinter den Ball bringt.

71. Minute: Unsere Elf bekommt einen Freistoß am linken Sechzehner-Eck zugesprochen. Benjamin Steinwendtner zirkelt das Leder mit viel Gefühl über die Mauer, wo es der Keeper mit seiner Hand hinter den weißen Kreidestrich abwehrt. Sein blitzartiger Reflex und das Zurückbefördern des Runden auf das Spielfeld sollten ihm nicht helfen, denn auch ohne kostspielige Torlinien-Technologie war das gänzliche Überschreiten des Spielgerätes mit freiem Auge zu erkennen. Neuer Spielstand: 1:1.

77. Minute: Norbert Jankto bedient Hakan Ersoy, welcher den Ball in Bedrängnis Florian Leimhofer serviert. Abermals fehlen nur Zentimeter zu einem Torerfolg.

Endstand: 1:1.




von Manuel Figl, 26.07.2019