MS-Spiel U 15 NSG Kapelln - SC Herzogenburg 1:8 (0:4)

Am vergangenen Wochenende startete unsere U 15 in den zweiten Meisterschafts-Block. Gegen die NSG Kapelln feierte man einen fulminanten 8:1-Auswärtssieg. Bravo, Burschen!

Kurzer Spielbericht unter "weiter zum ganzen Eintrag".

Am Samstag, 06.11.2021 empfangen unsere Akteure den ASK Loosdorf in der Sparkassen-Arena. Der Ankick erfolgt um 10:30 Uhr

Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft!


Nach einer spielfreien Woche haben unsere Burschen ihre Akkus wieder voll aufgeladen und strotzen vor Motivation. Der Spielbeginn glückt nach Maß, schon früh bringt Tobias Gattringer unsere Farben in Führung. Aus rund 40 Metern überrascht er den gegnerischen Keeper und versenkt das Leder sehenswert unter der Querlatte. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten sorgt ein Corner von Patric Oberwegner für das 2:0. Über Jan Giller gelangt die Kugel zu Eric Westermayer, der per schönem Direktschuss verwertet. Ein exquisiter Heber von David Krapf sowie ein Sololauf von Burak Eren bleiben unbelohnt. Indes zeigt Jan Giller mehr Präzision im Abschluss und sorgt für den 4:0-Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel macht unser Goalgetter den Hattrick mit 2 weiteren Treffern voll. Aufgrund der klaren Führung etwas unkonzentriert "gewähren" unsere Akteure dem Heimteam den Ehrentreffer. Im Laufe der zweiten Halbzeit kommt es zu einigen Personalrochaden. So probiert sich Goalie Jan Geitzenauer für 10 Minuten als Feldspieler, während Tobias Thron das Tor hütet. Auch das Comeback von Gabriel Pöcksteiner nach längerer Verletzung verlief äußerst zufriedenstellend. David Krapf und Seyyid Ismailcebioglu können sich ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen und besiegeln den 8:1-Endstand.

Headcoach Horst Giller zeigt sich sehr zufrieden:" Alles in allem war es ein sehr gutes Spiel, dessen Ergebnis v.a. durch sehenswerte Aktionen mehr als verdient ist. Endlich haben wir auch unser spielerisches Potenzial ausgeschöpft. Phasenweise sicher unser bestes Match im bisherigen Saisonverlauf. Stolz sind wir als Trainerteam einmal mehr auf die geschlossene Mannschaftsleistung, wo JEDER seine Stärken abgerufen hat. Das rasche Kombinationsspiel von Eric Westermayer über das Mittelfeld mit Tobias Gattringer und Ayer Abdurrahman auf Jan Giller und David Krapf hat sehr gut funktioniert. Auch unsere Abwehrkette mit Ömer Ismailcebioglu, David Prochazka, Patric Oberwegner und Erek Riesenhuber hat eine tadellose Leistung abgerufen."

Völlig zurecht hallte wieder der Schlachtgesang "Spitzenreiter, Spitzenreiter, he, .. he" durch den Kapellner Nachthimmel. Bravo, Burschen!




von Manuel Figl, 02.11.2021